Zum Hauptinhalt springen
#Purpose | Markenpositionierung

Machen Sie aus Ihrer Marke einen Wachstumstreiber

Definieren Sie Ihre Markenpositionierung mit ROOTS. Wir formulieren mit Ihnen, welchen konkreten Mehrwert Ihre Marke stiftet, warum Ihre Marke überhaupt existiert und welchen Beitrag sie zur Entwicklung der Gesellschaft leisten soll (Purpose).

Marken­positionierung – eine Definition

In einer Markenpositionierung wird formuliert, wofür Ihre Marke in den Köpfen und Herzen von Kunden, Mitarbeitern und Stakeholdern stehen soll, und welchen Mehrwert sie im Leben der Zielgruppe erbringen soll.

Die Markenpositionierung ist ein Instrument der Markenführung und stellt ein wichtiges Leitbild für Marketing und Brand Management dar, bei Unternehmensmarken auch für die gesamte Organisation.

Warum ist eine klare Markenpositionierung wichtig?

Marken machen Produkte unterscheidbar und lenken Kaufentscheidungen. Starke Marken erzielen höhere Preise und Margen und stellen somit wichtiges wirtschaftliches Kapital dar.

ROOTS hilft Unternehmen, ihre Marken sauber zu definieren und somit das Fundament für langfristige Umsatzsteigerungen zu legen.

Modelle der Markenpositionierung

Zur Abbildung einer Markenpositionierung gibt es viele verschiedene Modelle. Sie erfassen meist ähnliche Aspekte, u.a. Zielgruppe, Insights, das funktionale und emotionale Nutzenversprechen und die sinnstiftende Markenessenz (Brand Purpose).

Wir bei ROOTS erarbeiten mit unseren Kunden Antworten auf 10 markendefinierende Fragen. Die Anordnung sämtlicher Aspekte einer Positionierung (das Modell) erfolgt dann in einem für das Unternehmen spezifischen Format oder Layout.

ROOTS Markenmodell

Brand Purpose – oder Purposeful Positioning

Das Konzept der sinnstiftenden Positionierung (purposeful positioning) hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Damit ist gemeint, den Sinn und Zweck des unternehmerischen Daseins – das Warum – klar zu formulieren und zum Leitmotiv für sämtliches Handeln zu machen. Die Markenessenz in einem Positionierungsmodell sollte dann dem Brand Purpose entsprechen.

Brand Purpose Beispiele

Sie möchten Ihre Markenpositionierung entwickeln oder überarbeiten?

Wie geht ROOTS bei einem Marken­positionierungs­projekt vor?

Jede Marke hat ihre eigene Geschichte, Markt- und Wettbewerbssituation. Aus diesem Grund erfordert jedes Markenpositionierungs-Projekt ein individuelles Herangehen. Erfahren Sie hier, wie ein mögliches, exemplarisches Vorgehen aussehen könnte, und welche Prozessschritte es umfasst.

Details zum Vorgehen

Wie implementiert ROOTS eine Markenpositionierung?

Schaffen Sie die Voraussetzungen für ein anfassbares Markenerlebnis: definieren Sie einfache Verhaltensprinzipien (Brand Principles), eine Markenvision für Ihre Kunden-Touchpoints, starten Sie mit dem (Re)Launch intern und passen Sie Ihr Brand Tracking an.

Mehr erfahren

Value Proposition: die Schwester der Markenpositionierung

Die Value Proposition (deutsch: Leistungsversprechen oder Nutzenversprechen) ist ein ähnliches Konzept wie die Markenpositionierung, aber meist funktionaler ausgerichtet. Sie ist eine kurze Zusammenfassung der verschiedenen Elemente des Kundennutzens.

Mehr erfahren

Employer Brand Positioning – definieren Sie Ihre Arbeitgebermarke

Beim Employer Branding geht es darum, eine Markenpositionierung für das Unternehmen im Arbeitsmarkt zu definieren. Die Arbeitgebermarke richtet sich an zukünftige wie auch aktuelle Mitarbeiter auf den verschiedenen Hierarchiestufen und wird in einem ähnlichen Prozess wie die Customer Brand entwickelt.

Mehr erfahren

Handelsmarken – entwickeln Sie mit ROOTS Ihre Eigenmarkenstrategie

Sie sind bei jedem Einzel- und Großhändler zu finden: Handelsmarken – oder auch Eigenmarken genannt. Sie dienen dem Händler als strategisches Instrument in der Sortimentsgestaltung, bei der Kundenbindung und zur Erzielung höherer Margen. Wir helfen Händlern, ihre Eigenmarkenstrategie zu schärfen.

Mehr erfahren